Home

  • Vom Vegan-sein und der Massentierhaltung

    Vom Vegan-sein und der Massentierhaltung

    Tiere und Menschen, beide sind Lebewesen und beide haben Gefühle. Trotzdem sieht der Mensch das Tier als Nahrung und stellt sich somit über dessen Wert. Jedes Tier hat ein Recht zu leben, jedoch kann es sich nicht mit Worten äußern. Der Mensch sieht dies als eine Möglichkeit sich willkürlich am Tier zu bedienen. Nachgewiesen ist allerdings, dass Tiere leiden. Ihnen werden Schmerzen zugeführt bis zum Tod. Wie würdet ihr euch fühlen, wenn andere Menschen willkürlich über euer Schicksal entscheiden könnten?

    Es darf nicht vergesen werden, dass das Fleisch, dass der Mensch zu sich nimmt einen langen Leidensweg hinter sich hat. 98% dieser Tiere stammen aus der Massentierhaltung. Zusammengepfercht werden Tiere gemästet, gequält und letztendlich geschlachtet. Die unnatürlich kurze Lebensdauer der Tiere ist geprägt von Platzmangel, Krankheit und der Verabreichung einer Vielzahl an Menschen. Wer hätte denn gerne solche Lebensumstände?

    Massentierhaltung ist eine sehr unnatürliche Art der Tierhaltung. Eine Folge davon ist, dass Tiere unter diesen Bedingungen regelmäßig erkranken. Um diese Krankheiten einigermaßen in den Griff zu bekommen ist es erforderlich ständig Medikamente zu verabreichen, sprich Tiere werden mit Chemie vollgepumpt. Hauptsächlich werden ihnen Antibiotika verabreicht. Diese nimmt der Mensch durch seinen Fleischkonsum unbewusst auf. Die dauerhafte Einnahme von Antibiotika führt zu einer Antibiotikaresistenz. Somit verliert Antibiotika seine Wirkung und kann in Ernstfällen nicht mehr ausreichend helfen. Ist Fleischkonsum es Wert dieses Risiko in Kauf zu nehmen.

    Mit einer veganen Ernährung trägt der Mensch garantiert zu einer Reduzierung der Umweltbelastung bei. Der Anbau von Tierfutter, sowie die Tierhaltung selbst erfordern ein vielfaches an Fläche. Diese würde bei sich bei einer rein pfanzlichen Ernährung drastisch reduzieren werden. Daraus ergäbe sich ein Einspaarpotential von 75% der gesamten bepflanzten Fläche der Welt. Daraus folgt mehr Platz für Naturflächen, Bäume, ein größerer Lebensraum für Tiere und Erhaltung der Artenvielfalt. Weiterhin würde der Regenwald stark entlastet werden, da die Abholzung gestoppt wird und neue Wälder wieder angepflanzt werden könnten. Der Regenwald wird abgerodet für Sojapantagen. Diese Plantagen werden allerdings nicht für die Herstellung von Tofu bewirtschaftet, sondern fast 80% dienen allein der Produktion von Tierfutter.

    Schließlich bleibt es jedem selbst überlassen, ob der eigene Genuss über dem Tierwohl steht.

    (c) Hannah und Rosalie (12); Quellen:

    https://www.geo.de/natur/oekologie/3331-rtkl-massentierhaltung-herzinfarkt-auf-dem-bauernhof
    https://www.spiegel.de/panorama/veganismus-studie-ohne-tierprodukte-braeuchten-wir-nur-ein-viertel-der-ackerflaechen-a-00000000-0003-0001-0000-000002478316
    https://www.regenwald-schuetzen.org/regenwaldschutz-im-alltag/verbrauchertipps-im-alltag/soja-fleischkonsum
    https://albert-schweitzer-stiftung.de/aktuell/warum-vegan

  • Wer bin ich?

    Wer bin ich?

    Stell dir vor, du stehst vor dem Spiegel und checkst dein Outfit, dein Lächeln, deine Art – einfach alles. Und dann fragst du dich: ,,Zeigt der Spiegel wirklich, wer ich bin?“ Jetzt dreh‘ dich um, sieh in die Augen deiner Freunde, deiner Familie, sogar Leute, die du kaum kennst. Jeder Blick, jedes Like, jeder Kommentar scheint eine eigene Version von dir zu erzählen. Aber passt das wirklich zu dem, was du im Spiegel siehst? Willkommen in der Welt von Selbstbild und Fremdbild, einer Welt, die dir Emilia, Ela, Luisa (7y) und Lina (7c) in einem Erklärvideo (erstellt bei Herrn Wessels im Fach Ethik) näherbringen wird.

    Diese Website verwendet YouTube Videos. Um das Video zu sehen, stimmen Sie zu, dass diese vom YouTube-Server geladen wird.  Gegebenenfalls werden dabei auch personenbezogene Daten an YouTube übermittelt. Weitere Informationen finden Sie hier:

    YouTube privacy policy

    Wenn Sie dazu Ihre Zustimmung erteilen, wird Ihre Auswahl gespeichert und diese Seite neu geladen.

  • Mia bewertet Taylor Swift, Schminke, Videospiele & Selfies

    Mia bewertet Taylor Swift, Schminke, Videospiele & Selfies

    Überbewertet/Unterbewertet kurz: über/unter ist eine neue GGGWeekly Interview-Reihe, die Leute vom GGG zu ihrer Meinung über eine zufällige Auswahl von Themen befragt und die Frage aufwirft: Ist es überbewertet oder unterbewertet? Heute mit Mia und den Themen Taylor Swift, Schminke, Videospiele & Selfies.

    Diese Website verwendet YouTube Videos. Um das Video zu sehen, stimmen Sie zu, dass diese vom YouTube-Server geladen wird.  Gegebenenfalls werden dabei auch personenbezogene Daten an YouTube übermittelt. Weitere Informationen finden Sie hier:

    YouTube privacy policy

    Wenn Sie dazu Ihre Zustimmung erteilen, wird Ihre Auswahl gespeichert und diese Seite neu geladen.

  • Gregs Tagebuch: Empfehlenswert?

    Gregs Tagebuch: Empfehlenswert?

    Gregs Tagebuch wurde 2007 erstmals von Jeff Kinney veröffentlicht. Es lehnt an die Kindheit des Autors an und ist Comicroman mit, bis jetzt, siebzehn Bänden. Der erste Band trägt den Namen: „Von Idioten umzingelt!“ Das Buch kam sehr gut bei Kindern und auch Jugendlichen an und gewann dadurch die Auszeichnung: „Favorite Book“ der Nickelodeon Kids‘ Choice Awards 2010, 2011, 2012, 2014, 2015 und 2016. Auch am GGG ist der Titel beliebt, zurecht?

    Gregs Tagebuch ist, wie der Name schon sagt, eine Zusammenstellung der Tagebucheinträge eines fiktiven Jungen namens Greg. Greg findet sein Leben als Teenager sehr anstrengend, peinlich und leider auch ganz schön nervig.

    Seine Mutter Susan möchte immer Familienprogramme machen, aber das endet meistens in Chaos und/oder Streit. Sie bevorzugt Gregs kleinen Bruder Manni und lässt ihm alles durchgehen.

    Sein Vater Frank unterstützt seine Mutter und hat eine ausgeprägte Süßigkeiten Sucht. Er interessiert sich für den amerikanischen Bürgerkrieg und ist meistens schlecht gelaunt. Wenn sein Chef in der Nähe ist, will er, dass alles gut läuft, aber auch das endet, wie eigentlich alles in Gregs Leben, im Chaos. Immer wenn Gregs bester Freund zu Besuch ist, geht sein Vater weg, weil er ihn nicht mag.

    Rodrick, Gregs großer Bruder, liebt Heavy Metal und treibt die ganze Familie mit seinem lauten Schlagzeug in den Wahnsinn. Er ärgert Greg immer und deshalb mag Greg ihn nicht sonderlich. 

    Gregs kleiner Bruder Manni verpetzt ihn seit er sprechen kann. Er schafft es immer ihre Mutter davon zu überzeugen, dass Greg ihn ärgert, was einfach ist, da sie ihn bevorzugt. Greg mag ihn nicht.

    Sein bester und einziger Freund Rupert ist immer gut gelaunt und es macht ihm nichts aus, wenn Greg gemein zu ihm ist. Er ist sehr naiv und lässt sich leicht beeinflussen, was Greg oft ausnutzt. Trotzdem sind die Beiden unzertrennlich und machen fast alles zusammen. Es gibt auch eine Comicromanreihe namens Ruperts Tagebuch.

    Greg hasst Sport und liegt am liebsten im Bett und spielt Videospiele mit seinem besten Freund Rupert, wobei dieser eigentlich immer nur zusehen darf. Er möchte eines Tages berühmt und reich werden und er glaubt auch fest daran. Greg ist sehr faul und extrem egoistisch. Er möchte nur schnell die Schule überstehen. Greg ist sehr dünn und unterdurchschnittlich groß, weshalb ihn die anderen Schüler öfters ärgern. Er hat vor vielem Angst und lügt viel, was den Leser jedoch nicht dazu verleitet ihn nicht zu mögen. 

    Im Gegenteil: Greg ist sogar sehr beliebt unter seinen Lesern. Eine Schülerin, die das empfahl, sagte: „Ich mag das Buch so sehr, weil Greg immer etwas macht, was niemand anderes machen würde und ich verstehe ihn irgendwie, auch wenn er oft keinen Sinn macht. Irgendwie fühlt es sich an als würde es im Buch um mich, meinen Bruder und meinen Vater gehen. Ich habe die Bücher auf Deutsch jetzt durchgelesen und lese sie nochmal auf Englisch durch. Es ist zwar dieselbe Geschichte, aber trotzdem irgendwie anders.“

    Man kann sich mit Greg identifizieren und man merkt, dass ihn seine Familie nervt. Am Ende versteht sich Greg jedoch immer mit seiner Familie und auch das ist sehr verständlich für Kinder und Jugendliche. Das Buch ist unkompliziert geschrieben und es ist einfach witzig es zu lesen. Und selbst wenn es auf Englisch ist und viele keine Lust haben auf Englisch zu lesen, weil es anstrengend ist, ist es trotzdem noch unterhaltsam und einfach zu verstehen.

    Ich habe das Buch auch gelesen und kann die Aussagen nur unterstreichen. Ich würde es jedem empfehlen, der gerne Comicromane und witzige Bücher mag. Es hat sich seine Beliebtheit verdient.

    Jette D.

  • Gedicht: Der schwarze Jaguar

    Gedicht: Der schwarze Jaguar

    Kein Rilke sondern Vito aus der 7y hat uns ein Gedicht geschrieben: Der schwarze Jaguar. Taucht ein in eine poetische Reise, die euch tief in das Herz des Dschungels führt, wo Bewunderung und Furcht Hand in Hand gehen.

    Der schwarze Jaguar

    Im tropisch warmen Regenwald,

    da ist es wirklich niemals kalt

    Die prächtig großen Blätter und Bäume

    wirken von fern wie grüne Wüstensäume

    So wunderschön, dass man´s nicht glaubt,

    doch Vorsicht es gibt ein Tier welches raubt

    Dieses Tier des Raubens mächtig,

    ist groß und stark, edel und prächtig

    Auf seinen samt´gen, weichen Tatzen,

    rennt es so leise und flink wie Katzen

    Ein schwarzes Fell hat es, ganz zart,

    doch wenn du´s siehst kommt´s hart auf hart

    Und wenn es dann die Krallen ausfährt, aus seinen großen Pfoten,

    kommen aus deinem Halse die aller höchsten Noten

    Weil du dann schreist vor Schmerz und Bange

    Doch dies wirst tun du nicht mehr lange

    Wenn es dich anspringt, die Zähne fletscht

    Und dir dann den Kehlkopf zerfetzt

    Das Letzte was du sehen kannst

    Sind seine Augen und du kriegst Angst

    Denn dieser Blick ist voller Gier

    Nicht nach Geld nach Fleisch von dir

    Bevor du starbest hast du gespürt

    Das der schwarze Jaguar dich weggezerrt.

    VLB

  • Weil Jungs nicht weinen

    Weil Jungs nicht weinen

    Die Gothik-Szene ist eine Subkultur, welche Ende der 70er aus dem punk / new wave gewachsen ist und erstmals in den frühen 1980er Jahren wahrgenommen wurde. Namensgebend war die Musik, die von der damaligen Musikpresse als Gothic bezeichnet wurde.

    Viele bekannte und frühe Musikgruppen, deren Musik als Gothic gesehen wird sind z.B. The Cure, Siouxsie and The Banshees, Joy Division, Bauhaus, Sisters of Mercy, Christian Death, X-mal Deutschland, und UK-Delay.

    Diese Website verwendet YouTube Videos. Um das Video zu sehen, stimmen Sie zu, dass diese vom YouTube-Server geladen wird.  Gegebenenfalls werden dabei auch personenbezogene Daten an YouTube übermittelt. Weitere Informationen finden Sie hier:

    YouTube privacy policy

    Wenn Sie dazu Ihre Zustimmung erteilen, wird Ihre Auswahl gespeichert und diese Seite neu geladen.

    In Deutschland hatte die Gothik-Szene ihren Höhepunkt in Zeiten der DDR. Die meisten Szenen Mitglieder waren zwischen 14 und 23 Jahren. In der DDR beschränkte sich die Musikkollektion auf Magnetbandkassetten, welche mit schlechter Audioqualität aus dem Radio mitgeschnitten wurden. Für Alben wie von The Cure, Depeche Mode, oder Bauhaus zahlte man dort überhöhte Preise.

    „Damals war es modisch, Goth zu sein. Deshalb war die Anhängerschaft grö?er. Als sich der Modegeschmack änderte, blieben die ‚wahren Goths‘ dabei. Aber die Leute, die nur der Mode gefolgt sind, wanderten sich anderen Dingen zu.“ -Andrew Bechelor alias Damien DeVille; Lead Guitarist der Griechischen Gothic-Rock-Band Nosferatu.

    Viele tragen schwarz. Es kann aus Rüschenhemden mit Samtkleidern, Anzügen, oder auch anderem bestehen. Es gibt viele Untergruppen und keine festen Regeln, da sich Gothic hauptsächlich auf die Musik und den Tanz bezieht. Doch ähnelten viele Outfits dem Viktorianischen Zeitalter.

    Um einen kleinen Überblick über die Musik zu bekommen, habe ich hier eine exklusive Playlist für euch zusammengestellt.

    AMZ

  • Zurück aus der Sommerpause!

    Zurück aus der Sommerpause!

    GGGWeekly ist zurück aus einer langen Sommerpause. Jeden Mittwoch werden wir euch ab jetzt mit spannenden und informativen Artikeln und Videos bei Laune halten.

    Falls ihr Interesse habt, mitzuwirken, schreibt uns eine Email gggweekly@gmail.com oder kommt an einem Mittwoch in der 7. Stunde in den Computerraum 102-H.

  • Wie wird die Welt in 50 Jahren aussehen?

    Wie wird die Welt in 50 Jahren aussehen?

    Wie optimistisch sind Schüler*Innen und Lehrer*Innen am GGG wenn es darum geht, über die Zukunft zu reden? Dies erfahrt ihr in unserer neuen Pausenhof Umfrage – Hermine Holstein (5b) stellt die Fragen.

    Diese Website verwendet YouTube Videos. Um das Video zu sehen, stimmen Sie zu, dass diese vom YouTube-Server geladen wird.  Gegebenenfalls werden dabei auch personenbezogene Daten an YouTube übermittelt. Weitere Informationen finden Sie hier:

    YouTube privacy policy

    Wenn Sie dazu Ihre Zustimmung erteilen, wird Ihre Auswahl gespeichert und diese Seite neu geladen.

  • Sind GGG-Schülerinnen bald Rope Skipping Weltmeister?

    Sind GGG-Schülerinnen bald Rope Skipping Weltmeister?

    Eine Team um Stefanie Nering, Alexandra Florinski (beide im Interview zu sehen), Emely Prel u.a. hat sich für die Rope Skipping Weltmeisterschaft in Colorado, USA, vom 16.07.-23.07.2023 qualifiziert. Lilli Broscheit, Elif Türkoglu und Sophia Schwaab wollen im Interview auf GGGweekly von den Teilnehmerinnen wissen, was rope skipping überhaupt ist, was sie motiviert, trotz Schulstress nachmittags noch ins Training zu gehen und wie es sich anfühlt, bei einer WM teilzunehmen.

    Diese Website verwendet YouTube Videos. Um das Video zu sehen, stimmen Sie zu, dass diese vom YouTube-Server geladen wird.  Gegebenenfalls werden dabei auch personenbezogene Daten an YouTube übermittelt. Weitere Informationen finden Sie hier:

    YouTube privacy policy

    Wenn Sie dazu Ihre Zustimmung erteilen, wird Ihre Auswahl gespeichert und diese Seite neu geladen.

    Wer eine kleine Spende hinterlassen möchte (um so die Reise in die USA zu unterstützen), kann dies gerne unter https://www.gofundme.com/f/sparkling-skippers-rope-skipping-wm-colorado tun.

  • Talkshow zum Europa Tag in Herxheim

    Talkshow zum Europa Tag in Herxheim

    Die Europa-Union Kreisverband Südpfalz veranstaltete am 17.5.2023 gemeinsam mit dem Max-Slevogt-Gymnasium in Landau, dem PAMINA-Schulzentrum Realschule plus (Herxheim), und der 9a des Goethe-Gymnasiums Germersheim (Leitung Herr Wippert) eine Auftaktveranstaltung in Herxheim. Was genau der Inhalt dieser Veranstaltung war, erfahrt ihr in der 9a-Talkshow, moderiert von Maria Kulchak. Während der Show wird außerdem zu unseren Außenreportern Marla und Jassin geschaltet, die vor Ort Jugendliche zum Thema EU und Wählen ab 16 befragten.

    Diese Website verwendet YouTube Videos. Um das Video zu sehen, stimmen Sie zu, dass diese vom YouTube-Server geladen wird.  Gegebenenfalls werden dabei auch personenbezogene Daten an YouTube übermittelt. Weitere Informationen finden Sie hier:

    YouTube privacy policy

    Wenn Sie dazu Ihre Zustimmung erteilen, wird Ihre Auswahl gespeichert und diese Seite neu geladen.